Die Kirche
Baugeschichte
Menschen
Freundeskreis
Blick zurück
Pfarre Rankweil
Kinderführer
Jägerstätter
Aktuelles
Termine
Konzertzyklus
Zur inneren Freude
Rückblick
Predigten und Botschaften
Rückblick in Bildern
Rückblick Jubiläumsjahr 2008
Ranklr Jedermann
Gottesdienste Wallfahrt
Wallfahrtsgeschichte
Unterkünfte
Gastronomie
Seelsorge Jakobsweg
Unterkünfte
Gastronomie
Kontakt
Auf ein Wort
Impressum
Interner Bereich
 
 
 
 
 
 
Aktuelle Termine
 
Datum: Montag bis Freitag im Monat Mai - 19 Uhr
 
Maiandachten
"Maria, Maienkönigin, dich will der Mai begrüßen.
O segne ihn mit holdem Sinn und uns zu deinen Füßen.
Maria, dir empfehlen wir, was grünt und blüht auf Erden.
Lass uns in dieser Pracht und Zier das Werk des Schöpfers ehren",

so ein Marienlied, das in diesen Wochen mancherorts gesungen wird.
Als schönster Monat des Jahres sollte der Mai der "schönsten aller Frauen" geweiht sein.

In der Basilika Rankweil feiern wir die Maiandachten
in verschiedenen Formen an den Werktagen von Montag bis Freitag um 19 Uhr.
Wir laden dazu herzlich ein.
 
 
Datum: Sonntag, 21. Mai 2017
 
6. Ostersonntag
Samstag, 20. Mai 2017
19 Uhr: Messfeier mit dem Italienischen Kulturverein in Vorarlberg und dem Chor der Italiener in Liechtenstein

Sonntag, 21. Mai 2017
9 Uhr: Messfeier
11 Uhr: Messfeier
15 Uhr: Mariensingen - Maiandacht mit volkstümlicher geistlicher Musik und Liedern, veranstaltet vom Trachtenverein Rankweil
 
 
Datum: Mittwoch, 24. Mai 2017
 
Rankweiler Bitttag
Die Tage zwischen dem sechsten Ostersonntag und dem Hochfest "Christi Himmelfahrt" sind die sogenannten Bitttag. An den Bitttagen werden Bittprozessionen gehalten, bei denen um eine gute Ernte gebetet wird.

Beginn der Bittprozession: 18.30 Uhr St. Peter
Beginn der Messfeier: 19 Uhr Basilika
 
 
Datum: Donnerstag, 25. Mai 2017
 
Christi Himmelfahrt
40 Tage nach Ostern erinnert sich die Kirche daran, dass Jesus Christus nach seiner Auferstehung zum Vater heimgekehrt ist.

9 Uhr: Wallfahrtsgottesdienst mit den Fußpilgern aus dem Raum Bludenz und Walgau
11 Uhr: Messfeier
 
 
Datum: Sonntag, 28. Mai 2017
 
7. Ostersonntag
Samstag, 27. Mai 2017
19 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 28. Mai 2017
9 Uhr: Messfeier
11 Uhr: Wallfahrtsgottesdienst um geistliche Berufe mit Erzabt em. Dr. Notger Wolf OSB, Abtei St. Ottilien
musikalische Gestaltung Kirchenchor Vandans
15 Uhr: Maiandacht mit Marienpredigt von Erzabt em. Dr. Notger Wolf OSB, Abtei St. Ottilien
 
 
Datum: Sonntag, 4. Juni 2017
 
Pfingstfest
50 Tage nach Ostern feiert die Kirche das Hochfest des Hl. Geistes, der vom Vater und dem wieder heimgekehrten Sohn ausgesendet wird zur Heiligung der Welt.

Samstag, 3. Juni 2017
19 Uhr: Vorabendmesse

Pfingstsonntag, 4. Juni 2017
9 Uhr: Festmesse mit dem Frauenchor "Memento" (Messe bréve von Charles Gounod)
11 Uhr: Messfeier
 
 
Datum: Montag, 5. Juni 2017
 
Pfingstmontag
Der Pfingstmontag ist der Übergang von der Osterzeit zum "normalen Kirchenjahr", das nun bis zum ersten Adventsonntag den Kalender der Kirche prägen wird.

9 Uhr: Messfeier
11 Uhr: Messfeier
 
 
Datum: Freitag, 9. Juni 2017
 
Lange Nacht der Kirchen 2017
Auch in diesem Jahr nimmt die Basilika an der österreichweiten Langen Nacht der Kirchen teil. Heuer steht die Orgel im Mittelpunkt.

Große und kleine Pfeifen - 18.30 bis 19 Uhr
Warum spielt die Orgel so tief und woher kommt der Ton? Kinder und Familien, die um 18.30 Uhr auf die Orgelempore der Basilika kommen, erfahren die Antwort. Sie erleben die „Königin der Instrumente“ hautnah.

Manche Orgeln sind nicht viel größer als ein Schrank. Andere sind riesengroß. Orgeln bestehen aus vielen kleinen und großen Pfeifen. Ein Gebläse pustet Luft hinein und bringt sie zum Klingen. Die Auswahl der Töne regelt der Organist über Register, eine Tastatur und Pedale. Er spielt das Instrument mit beiden Händen und beiden Füßen. Das klingt nicht nur ziemlich kompliziert, das ist es auch. An diesem frühen Abend erfahren Kinder und Familien von Angelika Walser-Allgäuer viele Geheimnisse über dieses unhandliche, schwierig zu spielende und gerade deshalb so faszinierende Musikinstrument.

Orgel - für alle Jahreszeiten - 20 bis 20.45 Uhr
Die „Königin der Musikinstrumente“ kann vielmehr als den Gesang der Kirchenlieder stützen und begleiten. Aus ihr kommen unendlich viele Stimmungen. Erleben Sie aus nächster Nähe harmonische, schräge, nervende, wohltuende und himmlische Klänge.
an der Orgel: Gerhard Mariani

Orgel - mit Händen und Füßen unterwegs - 21.30 bis 22.15 Uhr
Nach dem Konzert wird die Organistin gefragt: „Gibt es Ihrer Meinung nach noch wirklich geniale Künstler?“ – „Nun, wir sind sehr wenige…“ Nur körperliche Fitness, Musikalität und ein Schuss „Genialität“ schöpfen das Potential jeder Orgel aus.
an der Orgel: Gerda Poppa
 
 
Datum: Sonntag, 11. Juni 2017
 
Dreifaltigkeitssonntag
Am Sonntag nach Pfingsten wird das Gottesbild des Christentums Thema:
Gott ist einer und zugleich drei Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Samstag, 10. Juni 2017
19 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 11. Juni 2017
7.30 Uhr: Wallfahrtsgottesdienst der Pfarrgemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder
9 Uhr: Messfeier
11 Uhr: Messfeier
 
 
Datum: Donnerstag, 15. Juni 2017
 
Fronleichnamsfest
Die Prozession mit dem eucharistischen Brot, eingefasst durch die sonnenförmige Monstranz, ist zu einem typisch katholischen Fest geworden. Entstanden ist Fronleichnam in Lüttich und wurde dort 1246 zum ersten Mal gefeiert. Keine zwanzig Jahre später hat der aus Lüttich stammende Papst Urban IV. das Fest 1264 für die ganze Kirche eingeführt. Köln ist die Stadt der ersten Fronleichnamsprozession, 1279 wurde das eucharistische Brot zum ersten Mal feierlich durch die Stadt getragen. Das Fest folgt auf den Dreifaltigkeitssonntag und wird an einem Donnerstag begangen, weil am Gründonnerstag Jesus das eucharistische Mahl zum ersten Mal mit seinen Jüngern gefeiert hat.

9 Uhr: Festmesse in der St. Josefskirche, anschließend - bei trockenem Wetter - Prozession zur Basilika mit feierlichem Segen über die Gemeinde.
11 Uhr: Messfeier in der Basilika
 
 
 
Datum: Sonntag, 25. Juni 2017
 
Herz-Jesu-Sonntag, Feier der Hll. Apostel Petrus und Paulus
Am 1. Juni 1796 gelobten die Tiroler Landstände auf Vorschlag des Abtes vom Stift Stams, das Land dem Schutz des heiligsten Herzen Jesu anzuvertrauen, um mit der Hilfe Gottes die Auswirkungen der damaligen politischen Umwälzungen zu bestehen. Aufgrund der engen Verbindung zwischen Tirol und Vorarlberg wurde die Herz-Jesu-Verehrung auch in unserer Diözese volkskirchlich wichtig. Gleichzeitig gedenken wir an der Basilika den beiden Apostelfürsten Petrus und Paulus, deren Festtag am 29. Juni begangen wird.

Samstag, 24. Juni 2017
19 Uhr: Vorabendmesse mit musikalischer Gestaltung der Kantorei Rankweil zugunsten der neuen Truhenorgel an der Basilika

Sonntag, 25. Juni 2017
9 Uhr: Messfeier
11 Uhr: Messfeier
 
 
Datum: Sonntag, 2. Juli 2017
 
Feier des Patroziniums der Basilika
Feier des Patroziniums der Basilika
Maria eilt zu ihrer Verwandten Elisabeth. Beide Frauen sind "guter Hoffnung". Auf dieses Fest hin ist die Basilika geweiht und die Pfarre Rankweil benannt "Maria Heimsuchung". Das Patrozinium ist Anlass für eine Pfarrgemeinde, über ihren Namen nachzudenken und zu besinnen, wie er Programm sein kann. Rankweil und seine Basilika wollen ein Ort der guten Hoffnung sein.

Sasmstag, 1. Juli 2017
19 Uhr: Vorabendmesse mit dem Chor "Shalom"

Sonntag, 2. Juli 2017
9 Uhr: Festgottesdienst zum Patrozinium mit dem Basilikachor ("Schwabenkinder-Messe" von E. Schneider)
11 Uhr: Messfeier
 
 
 
Basilika Rankweil   ‌   A-6830 Rankweil, Liebfrauenberg 10   ‌   T +43(0)5522 / 44224   ‌   F +43(0)5522 / 44224-4   ‌  M office@basilika-rankweil.at